Tierschutzverein Südkreta e.V.

Über uns Ihre Unterstützung Tiervermittlung Interaktiv Shopping

Unsere Ziele

unsere ZieleSatzungsgemäßer Zweck des Tierschutzvereins Südkreta e.V. ist die Entwicklung, Verwirklichung und Förderung von Maßnahmen des Tierschutzes, besonders in Südkreta.
Neben der Hilfe für Einzelschicksale verfolgt der Tierschutzverein Südkreta e.V. auch einen übergeordneten Nutzen und setzt da an, wo das Leid immer von neuem beginnt - in den Köpfen der Menschen.

Unser Engagement widmen wir folgenden Schwerpunkten:


Tiervermittlung

Vermittlung von Tieren in Not in geeignete Familien.


Kastrationen

Kastrationsaktionen sind die effektivste Tierschutzmaßnahme in Problemländern, dies ist wissenschaftlich belegt1,2. Der Tierschutzverein Südkreta e.V. setzt sich dafür ein, dass Tierhalter ihre Tiere kastrieren lassen und bietet entsprechende Aktionen an. Dazu ist viel Überzeugungsarbeit in der Bevölkerung zu leisten. Auch Kettenhunde sowie streunende Tiere sollen kastriert werden, um die Population der Streuner nachhaltig zu verringern.


Versorgung notleidender Hunde und Katzen

Der Tierschutzverein Südkreta e.V. sucht Kettenhunde regelmäßig auf und kontrolliert ihren Gesundheitszustand. Bei vielen Tieren stehen kostspielige medizinische Behandlungen an. Der Tierschutzverein Südkreta e.V. sorgt für eine tiermedizinische Versorgung vieler notleidender und misshandelter Tiere vor Ort.


Materielle und finanzielle Hilfe für Tiere in Not – überall, wo es nötig ist

Wir arbeiten auf Kreta flächendeckend mit verantwortungsvollen Partnern zusammen, die streng am Tier orientiert nachhaltigen Tierschutz fördern und sich für die Linderung der Not einsetzen. Darüber hinaus fördern wir Partnerorganisationen in Ungarn und in anderen Krisenregionen. Auch in Deutschland helfen wir, wenn Tiere in Not geraten.
Viele notleidende Hunde können bei unseren Partnern in Kreta und in anderen Regionen versorgt und, wenn machbar, ausreisefertig gemacht werden. Viel Elend wird durch kontinuierliche Kastrationen vermieden. Wir fördern die Versorgung von Kettenhunden, die dadurch ein Minimum an Lebensqualität erhalten.
Futterhilfen, Strukturaufbau sowie die behutsame Aufklärung von Bevölkerung - aber auch von Touristen – gehören zu unseren Aufgabenschwerpunkten.


Aufklärung

Um auf Dauer eine Besserung der Situation zu erzielen, bedürfen Aktionen für den Tierschutz der Akzeptanz in der Bevölkerung. Daher setzt der Tierschutzverein Südkreta e.V. auf die Aufklärung von Tierhaltern und Bevölkerung über die Not der Tiere. Dazu zählt auch die Sensibilisierung von Meinungsbildnern und Entscheidungsträgern für die Belange des Tierschutzes vor Ort.


1 Guidelines for Dog Population Management W.H.O. Geneva, 1990 (page 74): ‘Removal and killing of dogs should never be considered as the most effective way of dealing with a problem of surplus dogs in the community: it has no effect whatsoever on the root cause of the problem’.
2 Report of W.H.O. Consultation on Dog Ecology Studies, related to Rabies Control, Geneva 22-25 February 1988 (page 11): ‘In none of the studies did the elimination of dogs by any method have any significant long-term effect on dog population size’.

© 2017 Tierschutzverein Südkreta e.V.